zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 247 mal gelesen
Einsatz 32 von 74 Einsätzen im Jahr 2018
Kurzbericht: B:BMA
Einsatzort: Hohen Neuendorf Schönfliesser Strasse
Alarmierung FFW Bergfelde : Alarmierung per Funkmeldeempfänger

am 02.05.2018 um 23:03 Uhr

Einsatzende: 23:40 Uhr
Fahrzeuge am Einsatzort: LF 8 Bergfelde TLF Bergfelde

Einsatzbericht:

Kräfte vor Ort:

- LZ Hohen Neuendorf: ELW, LF, DLK

- RTW Schönfließ -2-

- NEF Hennigsdorf 

 

 +++Alarmierung durch Leitstelle Nord/Ost - unsere erst Information+++

 

- B:BMA - Druckknopf Auslösung --->>> Anlage zurückgesetzt

 

- Presse -

 

Wegen einer Schlaftablette: 89-Jährige prügelt auf Rettungskräfte ein
Eine 89-jährige Seniorin, die in einer Pflegeeinrichtung in Hohen Neuendorf untergebracht ist, ist in der Nacht zu Donnerstag außer Rand und Band geraten. Weil sie nicht die gewünschte Schlaftablette erhielt, löste sie Feueralarm aus und schlug auf Pfleger und Rettungssanitäter ein.
Hohen Neuendorf
Eine 89-jährige Seniorin aus Hohen Neundorf hat in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag Pflegekräfte, Feuerwehrleute und Polizisten in Atem gehalten. Die in einem Pflegeheim lebende Frau, so hieß es am Donnerstagvormittag aus der Polizeidirektion Nord, habe gegen 23.30 Uhr nach einer Schlaftablette verlangt. Diese sei ihr aber von den Pflegern verweigert worden.

Scheibe des Feuermelders eingeschlagen
Daraufhin sei die Frau aufgestanden habe die Scheibe der Brandmeldeanlage eingeschlagen und Alarm ausgelöst. Auf eine Pflegerin, die sie noch daran hindern wollte, schlug die Frau mit Fäusten ein.

Polizei muss zupacken und Handfesseln anlegen

In der Folge rückten zwei Löschzüge der freiwilligen Feuerwehr und Rettungskräfte. Auch die Rettungskräfte traktierte die 89-Jährige wieder mit Fäusten. Es blieb den alarmierten Polizisten nichts weiter übrig, als die Frau mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden zu bringen und ihr Handfesseln anzulegen.

Beamter fährt im Rettungswagen mit

Ein Notarzt ordnete die Zwangseinweisung der Frau ins Krankenhaus ein. Auf der Fahrt mit dem Rettungswagen nach Hennigsdorf wurde die Seniorin neben den Rettungskräften auch von einem Polizisten begleitet.

Sanitäter ins Gesicht geschlagen

Im Krankenhaus in Hennigsdorf angekommen, ging die 89-Jährige, der man die Handfesseln inzwischen wieder abgenommen hatte, ein weiteres Mal auf einen Rettungssanitäter los und traf diesen im Gesicht.

Vier Strafanzeigen aufgenommen

Die Polizei nahm vier Strafanzeigen wegen Notrufmissbrauchs beziehungsweise wegen Körperverletzung auf.

Von Bert Wittke

Quelle: maz-online.de

Donnerstag, 15. November 2018